Steifen.png

Kosten/ Erstattung

Abrechnung von Leistungen im Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung

Osteopathie ist im Heilmittelkatalog der GKV nicht enthalten.

Daher besteht auch keine Behandlungsmöglichkeit auf Grundlage

eines Kassenrezeptes.

Seit Anfang 2012 übernehmen gesetzliche Krankenkassen auf Anfrage anteilig

die Kosten für Osteopathie.
Für nähere Informationen setzen Sie sich bitte mit  Ihrer Krankenkasse

in Verbindung.

Die Abrechnung erfolgt gemäß des Gebührenverzeichnisses für

Heilpraktiker (GebüH).
 

Die Behandlung wird zunächst von Ihnen selbst gezahlt, ohne das ein Rezept vorliegt. Im Anschluss können Sie die Rechnung bei Ihrer Krankenkasse einreichen, wenn eine Kostenübernahme besteht. In einigen Fällen, fordern die Krankenkassen eine Verordnung von Ihrem Arzt über osteopathische Behandlungen auf einem Privatrezept. Nach Beendigung der Behandlung, mit oder ohne Rezept, wird Ihnen eine Rechnung ausgestellt.

 

Kosten                                                                                                                               

Die Behandlungskosten werden leistungsbezogen berechnet.